Allgemeine informationen

Standort:

Sie finden uns in der Bernhardy str. 22. in 06110 Halle. Gelegen ist die Tagespflege in der Nähe des Rannischen Platzes. Somit ist eine sehr gute Verkehrsanbindung (Straßenbahnlinien 1,3,6,8,11) gegeben

. Bücher und Medien

Ich habe eine sehr große Auswahl an aufregenden, fantasievollen und pädagogisch wertvollen Büchern. Ich lehne Fernsehen und visuelle Geräte jeglicher Art in der Tagespflege ab.

Kleidung

 Bitte hinterlegen Sie bei mir Wechselkleidung, Bettzeug (oder einen Schlafsack), Wechselschuhe, Regensachen und eine alte „Spielbekleidung”, weil wir viel draußen sind und auch innen gerne mit Farben experimentieren (malen, fingermalen, basteln…).

Vertetungsregelung im Notfall

Vor Unfallen, kleinen Blessuren und plötzlichen Erkrankungen kann man leider nie sicher sein. Für den Fall, dass Ihr Kind erkrankt oder sich in der Tagespflege verletzt, ist es mir wichtig zu wissen, dass ich Sie oder eine Ihrer Vertrauenspersonen erreichen kann. Bitte geben Sie mir mindestens zwei Alternativen für den Notfall an.

Qualitätsentwicklung in der Tagespflege

 Die Qualität der Kindertagespflege ist abhängig von der Lebens- und Arbeitsqualität in der Tagespflege. Die Qualitätssicherung bezieht sich auf die Haltung und das pädagogische Handeln in der Tagespflege im Umgang mit den Kindern und deren Familien.

Die Qualität des Betreuungsangebotes umfasst, die körperliche, geistige Entwicklung und die Förderung der individuellen Entwicklung, sowie den Aufbau sozialer Beziehungen, aber auch die Erziehungspartnerschaft zu pflegen.

Ich werde bemüht sein, mich immer selbst zu reflektieren, mich mit fachlichem Personal (andere Tagesmütter) auseinanderzusetzen und mich über Weiterbildungsmaßnahmen immer fortzubilden.

 

  1. Gesetzliche Grundlagen

Die gesetzlichen Grundlagen finden sich im SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz KJHG – Artikel 1 des Gesetzes vom 26. Juni 1990, BGBl. I S. 1163) und in den jeweiligen Kita-Gesetzen der Länder.

Im zweiten Kapitel des SGB VIII, dritter Abschnitt (Förderung von Kindern in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege) heißt es u.a.:

§22 Grundsätze der Förderung

(1) Tageseinrichtungen sind Einrichtungen, in denen sich Kinder für einen Teil des Tages oder ganztägig aufhalten und in Gruppen gefördert werden. Kindertagespflege wird von einer geeigneten Tagespflegeperson in ihrem Haushalt oder im Haushalt des  Personensorgeberechtigten geleistet. Das Nähere über die Abgrenzung von Tageseinrichtungen und Kindertagespflege regelt das Landesrecht. Es kann auch regeln, dass Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen geleistet wird.

(2) Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege sollen

  1. die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit fördern,
  2. die Erziehung und Bildung in der Familie unterstützen und ergänzen,
  3. den Eltern dabei helfen, Erwerbstätigkeit und Kindererziehung besser miteinander vereinbaren zu können.
Advertisements